contentTop

Logo

Förderzentrum Maxhütte-Haidhof

Logo

contentBottom

Unsere Aufgaben

Die Lehrkräfte unseres Förderzentrums beraten, unterstützen und fördern einzelne Schülerinnen und Schüler in ihrer individuellen Lernentwicklung. Zusätzlich stellen wir allgemein bildenden Schulen unsere Kenntnisse zur Abmilderung oder Vermeidung von Lernstörungen zur Verfügung.

 

Unsere Förderschwerpunkte:

Lernen, Sprache und der sozial-emotionale Bereich

 

Unsere Kompetenzfelder:

Diagnostik, Beratung, Förderung

 

Unsere Angebote:

Schulvorbereitende Einrichtung (SVE)

Mobile Sonderpädagogische Dienste (MSD)

Diagnose- und Förderklassen (DFK 1, 1A, 2)

Schule zur Lernförderung (Jahrgangstufe 3 - 6)

Diagnose- und Werkstattklassen (Jahrgangsstufe 7 - 9)

 

Schulvorbereitende Einrichtung (SVE)

Förderung von noch nicht schulpflichtigen Kindern, die zur Entwicklung ihrer Fähigkeiten, auch im Hinblick auf die Schulfähigkeit, sonderpädagogischer Anleitung und Unterstützung bedürfen.

Gruppengröße: ca 10 Kinder

 

Mobile Sonderpädagogische Dienste (MSD)

Sie unterstützen die Unterrichtung von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf an Grund- und Mittelschulen durch:

   Diagnostik und Förderung von Schülern

   Beratung von Erziehungsberechtigten, Lehrkräften und Schülern

   Koordination sonderpädagogischer Förderung

   Fortbildung von Lehrkräften

 

Diagnose- und Förderklassen (DFK)

Förderung von schulpflichtigen Kindern, die zur Entwicklung ihrer Fähigkeiten sonderpädagogischer Anleitung und Unterstützung bedürfen

Lehrplan der Grundschule: Stoff der Jahrgangstufen 1+2 verteilt auf 3 Jahre: Klassen 1, 1A, 2

Klassengröße: Maximal 14 Schüler

 

Schule zur Lernförderung

Förderung von schulpflichtigen Kindern, die zur Entwicklung ihrer Fähigkeiten sonderpädagogischer Anleitung und Unterstützung bedürfen. 

Rahmenlehrplan für den Förderschwerpunkt Lernen 

Klassengröße: maximal 17 Schüler

 

Diagnose- und Werkstattklassen (Jahrgangsstufe 7, 8 und 9)

Hinführung zu einem Schulabschluss und einer erfolgreichen Berufsausbildung 

Abschluss „Bildungsgang Lernen“ oder „Mittelschulabschluss“ 

Lehrplan der Mittelschule in der 9. Jahrgangsstufe

Praktika

Kooperation mit der Agentur für Arbeit

Klassengröße: maximal 17 Schüle
Start
r

Webmaster: Michael Werner