contentTop

Logo

Förderzentrum Maxhütte-Haidhof

Logo

contentBottom

Funktion des 4-Takt-Motors

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

cc: www.teilehaber.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

cc: www.teilehaber.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Motor QR1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Motor QR2

 

 

 

Der 4-Takt Otto-Motor

Die 4 Takte sind: Ansaugen, Verdichten, Arbeiten, Ausstoßen


Um die 4 Takte auszuführen, braucht ein Zylinder 2 Umdrehungen.

Mehrere Zylinder treiben ein Auto an.

 

4-Stroke-Engine

Von UtzOnBike (3D-model & animation: Autodesk Inventor) - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=294641

Die Bauteile eines Zylinders

Motor3

1. Gehäuse (mit Kühlflüssigkeit)
2. Kolben
3. Zündkerzen
4. Einlassventil
5. Auslassventil
6. Zylinder (Brennraum)
7. Pleuelstange
8. Kurbelwelle (mit Schwungmasse)
9. Kolbenringe
10. Ölwanne                                                       

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                        
Das Wort Motor kommt aus der lateinischen Sprache und heißt so viel wie „Beweger“.

Motoren bewegen zum Beispiel Maschinen, Schiffe oder Autos.

Dazu wandeln sie chemische Energie (=Benzin) in kinetische Energie (= Bewegung) um.

Der Wirkungsgrad eines Ottomotors liegt bei etwa 30 %.

Der Hubraum ist der Raum, den der Kolben auf- und abwandert.

Motor1

 

Hier wird die Funktion des Otto-Motors erklärt:

motor2

https://www.youtube.com/watch?v=WanGuQAlj38

 

Hefteintrag und lernen:

So funktioniert ein Otto-Motor

1. Ansaugen: 

Das Einlassventil öffnet sich. Der Kolben bewegt sich nach unten. Durch den Unterdruck füllt sich der Zylinder mit Luft und Kraftstoff. Beide Komponenten vermischen sind zu einem Kraftstoff-Luftgemisch.


2. Verdichten: 

Die Ventile sind geschlossen. Der Kolben bewegt sich nach oben. Dadurch erhöhen sich der Druck und die Temperatur im Inneren der Brennkammer.


3. Arbeiten: 

Kurz bevor der Kolben den obersten Punkt erreicht, wird das Kraftstoff-Luftgemisch durch die Zündkerze entzündet. Das Kraftstoff-Luftgemisch explodiert. Der Kolben wird nach unten gedrückt.


4. Ausstoßen: 

Das Kraftstoff-Luftgemisch ist vollständig verbrannt. Das Auslassventil öffnet sich. Der Kolben bewegt sich oben. Die Verbrennungsgase werden ausgestoßen.

 

Hier findest du interessante Informationen:

https://www.hk-auto.de/tmoto.html

 

 

Der 2-Takt-Motor

Erfindern gelang es auch einen 2-Takt-Motor zu bauen.

Um die 2 Takte auszuführen, muss der Zylinder nur eine Umdrehung machen:

 

Two-Stroke_Engine

 

Von: A. Schierwagen using OpenOffice Draw   (CC BY-Sa 3.0)

 

Schau dir den Film an:

2Takt1

Film: Wie funktioniert ein Zweitaktmotor - Technik (dilertube.de)

Quiz:

2Takt2

Fragen zum Film: Wie funktioniert ein Zweitaktmotor? (ilern.ch)

 

Wie heißen diese Motorteile?

2Takt3

Zweitaktmotor: Teile zuordnen (ilern.ch)

 

Die Zweitakte:


1. Takt:
Aufwärtsbewegung des Kolbens: Kraftstoff-Luft-Gemisch wird verdichtet.
Das Kraftstoff-Luft-Gemisch wird durch eine Zündkerze entzündet.


2. Takt:
Auslassventil öffnet: das Abgas entweicht.
Einlassventil öffnet: Das Kraftstoff-Luft-Gemisch wird angesaugt. Auf dem Weg des Kolbens nach oben werden die Ventile wieder verschlossen; das Kraftstoff-Luft-Gemisch wird aufs Neue verdichtet.

 

Hier findest du weitere Informationen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Zweitaktmotor

 

Webmaster: Michael Werner