contentTop

Logo

Förderzentrum Maxhütte-Haidhof

Logo

contentBottom

9. Klasse auf der Bildungsmesse

Eine wegweisende Entscheidung steht für unsere Schüler der 9. Klasse an:

Was möchte ich werden?

Welchen Beruf soll ich erlernen?

Welche Möglichkeiten bieten mir regionale Unternehmen?

Oder soll ich eine Berufsvorbereitende Maßnahme besuchen?

Es ist nicht einfach, diese Entscheidung zu treffen.

Aber am 03. 05. 2021 startet die Bildungsmesse Schwandorf 2021 digital.

Bildungsmesse SAD 21

 

Unsere Abschlussklasse nutzt im Unterricht dieses interessante Angebot um sich über die Arbeitswelt, Berufsbilder, Berufsschulen und Ausbildungsplätze zu informieren. Der Eintritt ist einfach. Alles was man dafür braucht, sind Internet und einen PC. Unsere Schule ist inzwischen mit I-Pads, Laptops und PCs ausgerüstet, so dass ein Besuch der Bildungsmesse problemlos möglich ist. Dank der virtuellen Umgebung wird es in diesem Jahr zum Glück keine Warteschlangen geben.

Der Besucher findet das bewährte Messe-Angebot vor. Es gibt virtuelle Stände, auf denen die Ausbildungsbetriebe der Region und die verschiedensten Bildungsträger sich präsentieren. Die Aussteller stellen Videos zur Verfügung und präsentieren so Informationen zum Unternehmen. Zudem stehen sie in diesem Jahr im Chat für Fragen rund um den Bereich Bildung zur Verfügung.

Zeitpunkt der Messe: 03.05. – 09.05.2021

WEB_lernReg_BM2021_digitalbanner_hf_350x504_190321

www.bildungsmesse-schwandorf.de

 

 

 

 

Virologe des Tages

Die 9. Klasse schätzt zu Beginn eines Unterrichtstages, wie hoch die Corona - Zahl im Landkreis Schwandorf liegt. Inzwischen sind die Schüler echte Experten. Schon mehrfach wurde eine exakte Vorhersage der 7-Tage-Inzidenz getroffen. Auf dem Foto seht ihr die feierliche Übergabe der Urkunde “Virologe des Tages”.

Virologe

 

 

 

Woche der Ausbildung

Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit bietet Jugendlichen in der Woche der Ausbildung auf der Plattform YouTube Live-Chats an.

Am Freitag, 19. März 2021, erklären Berufsberater der Bundesagentur für Arbeit (BA) von 17 bis 18 Uhr, welche Unterstützungsmöglichkeiten die BA Jugendlichen vor und während der Ausbildung anbieten kann. Die Teilnahme am Chat ist unter folgendem Link möglich:

Afa21

 

https://www.youtube.com/watch?v=pagaYSitMmw

Über die Kommentarfunktion haben die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, eigene Fragen zu stellen, die dann aufgegriffen und beantwortet werden.

 

 

Hier gibt es ein Video der Agentur für Arbeit mit dem Thema  “So finde ich die richtige Ausbildung”. Chiara ist angehende Dachdeckerin im dritten Lehrjahr. Sie berichtet über ihre Erfahrungen während der Ausbildung:

https://www.youtube.com/watch?v=QVEK4r-vauM

 

 

 

 

Berufsorientierung ab der 7. Klasse

In den Klasssen 7/8/9 findet zunehmend ein praxisorientierter Unterricht statt. Mit Unterstützung der Agentur für Arbeit bieten wir unseren Schülern verschiedene Berufsorientierungsmaßnahmen an.

Die Klasse 8/9 wurde in diesem Schuljahr von den Fachkräften Frau Kellner und Herrn Heller vom Kolping Bildungswerk in Schwandorf im Bereich Holz und Hauswirtschaft unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler wurden so durch Meisterhand auf die Berufswelt vorbereitet und erweitern ihre Berufswahlkompetenz.

Sie erhielten praktische Einblicke in die Berufsfelder:
- Technik / Handwerk
- Soziales / Hauswirtschaft

SDW201   SDW202   SDw203  
SDW204   SDW205   SDW206   SDW208   SDW207

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsbasar

Die Klasse 4/5 (Frau Mühl und Frau Pawa) und die Klasse 8/9 (Herr Werner) verkauften auch in diesem Jahr verschiedene Weihnachtsartikel:

Basar220   Basar120

 

Basar302Basar20

Weihnachtliche Musik erklang am 14.12. im Erdgeschoss. Ein kleiner Weihnachtsbasar wurde geöffnet. Die Verkaufsstände wurden dezentral zwischen der Aula und der Turnhalle aufgestellt. Zahlreiche Waren wurden ausgestellt und verkauft. Viele Schüler fanden so noch ein passendes Geschenk für die Weihnachtsbescherung. Der Erlös füllte die Klassenkassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Praxisprüfung der Abschlussschüler

Trotz Corona konnte die Abschlussprüfung fast wie gewohnt  durchgeführt werden.  Ein wichtiger Baustein war die Praxisprüfung, die im Vergleich zu Mathematik, Deutsch und den Sachfächern doppelt zählt. Die Schüler konnten zwischen zwei Themengebieten wählen: Werken und Kochen.

Fotos von der Praxisprüfung:

Kuchen2     Kuchen3

Kuchen5

Kuchen1

Setzkasten2

Setzkasten1

 

 

 

 

Zauberclown Fabellini im SFZ

Pünktlich zum Fasching trat in unserer Schulhalle der Zauberclown Fabellini auf und

zeigte eine bezaubernde Show. Unsere Schüler waren begeistert.

Zauberer1

Wenn ein Zaubertrick nicht funktionierte, halfen unsere Schüler. Sie färbten Tücher ein und sorgten für eine wundersame Wasservermehrung.

Zauberer3

Hokus Pokus Fidibus und ...

Zauberer2

...ein Schüler war plötzlich zweimal da.

Zauberer4

Ein Affe als Helfer des Bauchredners, kann das gutgehen?

Nicht alle Fragen konnte der Affe richtig beantworten: 4 + 4  = ......     “Dienstag”

Trotzdem war der sprechende Affe ein Höhepunkt der Show und jede Antwort wurde lautstark gefeiert.

Zauberer5

Augen zu - die Lehrer verstecken Bonbons

Das war ein sensationeller Schultag: Aus dem Mund des Zauberers quollen unaufhörlich rote Schaumstoffbälle

und als Zauberstäbe mussten eine Klobürste und ein Kochlöffel herhalten. Ein bebildertes Malbuch war plötzlich leer

und dann doch wieder voller bunter Motive. Mit viel Applaus wurde der fabelhafte Fabellini verabschiedet.

 

 

 

 

 

Weihnachtsfeier

Am Freitag kamen viele Eltern in unsere Turnhalle. 
Denn die Schule  lud zu einer Weihnachtsfeier ein.
Durch das Programm führte Schulleiter Herr Dr. Bauer.

Stefan

 

Die Theatergruppe der Schule spielte "Die Zwerge und die Lebkuchenfee" unter der Leitung von Frau Krug.

Theater 1

 

Mehrere Klassen trugen Gedichte vor, spielten Theater und sangen Weihnachtslieder

Trommel

 

Auch die Kinder der SVE sangen ein Lied in der vollbesetzten Turnhalle

SVE

Die Darsteller erhielten viel Applaus

 

 

 

Weihnachtsbasar

Jedes Jahr veranstaltet unsere Schule einen großen Weihnachtsmarkt. In den letzten Wochen wurde in den Klassen viel gebastelt, gemalt, 

Marmelade gekocht, gestrickt, gefeilt und gebacken. 

Vor der Turnhalle verkauften die Klassen nun ihre Waren an das zahlreich erschienene Publikum. 

Verkauf

An zwei Tagen verkauften die Schüler ihre Waren: Hunde aus Holz, Schneemänner,  Kerzen, Weihnachtskarten, Sterne aus Holz und Papier, Schmuck, Lebkuchen, Teelichter...

:Hund

Ware

Ein großes Warenangebot - da konnte jeder Geschenke einkaufen.

 Das verdiente Geld des Basars füllte die Klassenkassen der beteiligten Schüler.

 

 

 

 

 

 

Besuch der Gedenkstätte in Flossenbürg

Die 9. Klasse besuchte die Gedenkstätte in Flossenbürg. Die Fahrt mit dem Bus dauerte 65 Minuten.

Floss1

Das Konzentrationslager lag versteckt im Wald.

Floss3

Hier betreten wir das Konzentrationslager. Auf dem Appellplatz mussten die Gefangenen oft stundenlang stehen. Wer als Gefangener auffiel, wurde brutal bestraft und geschlagen.  

 Floss4

Hier stand das Lagertor. Im Hintergrund sieht man den Appellplatz. Schautafeln informieren die Besucher über die schlimme Vergangenheit in der NS-Zeit.

Floss5

In einer Ausstellung wird der Aufbau des Lagers dargestellt: Kommandantur, Appellplatz, Arrestbau, Kinderbaracke, Tal des Todes. Das Lager war mit einem elektrischen Zaun gesichert. Wer den Zaun anfasste, starb sofort.

 

Ein Einheimischer beobachtete 1944:

Floss6

Nach einem Vormittag, der das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte aufzeigte, fuhren wir ins Städtedreieck.

Start

 

Webmaster: Michael Werner